Microsoft verstärkt Anstrengungen in AI

Der Software-Gigant veröffentlichte ein Statement, demzufolge das Unternehmen seine Anstrengungen im Bereich von künstlicher Intelligenz noch weiter verstärken wird.

Microsoft gründete eine neue Schirm-Organisation, die ihre Forschungsgruppe mit den firmeneigenen Produkten vereint, die künstliche Intelligenz nutzen – darunter unter anderem Bing und Cortana. Die Gründung der neuen Organisation war schon lange geplant, wird aber auch dadurch beeinflusst, dass Qi Lu, Top-Manager bei Microsoft, aufgrund eines Unfalls wegfällt.

“Microsoft is really betting the company on A.I.” – Harry Shum, Vizepräsident der neuen Gruppe

Microsoft folgt einer langen Reihe von Unternehmen, die große Investments in künstliche Intelligenz machen – ob autonom-fahrende Autos, Bild- und Gesichtserkennung oder mehr, AI wird als Schlüssel gesehen, sich einen Platz in diesen ständig wachsenden Märkten zu sichern. Microsoft investiert viel in Cortana und möchte auch in seinen anderen Lösungen, darunter Office, intelligentere Technologien verwenden.

In der Vergangenheit wurde Microsofts Forschungssparte kritisiert, da aus den Forschungsergebnissen oft keine kommerziellen Produkte entwickelt werden konnten. Mit der neuen Organisation soll Forschung und Entwicklung enger zusammenarbeiten.

 

Mehr: New York TimesMicrosoft, Microsoft AI Immersion Workshop,

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.