Europameisterschaft: Düsseldorfer sind dafür

Die Bewerbungen für die Fußball-Europameisterschaft sind in vollem Gange. Düsseldorf rechnet sich mit seiner Infrastruktur gute Chancen aus – doch nicht nur die Elite möchte Austragungsort sein.

Im Rhein-Kreis Neuss/Mettmann wurden jüngst 500 Menschen zur Europameisterschaft befragt. Dabei zeigte sich: Die Mehrheit sagt ja zur EM. Von fehlender Begeisterung und Bedenken der Infrastruktur-Überlastung, wie z.B. bei den olympischen Spielen, ist keine Spur. Dabei sprechen sich sogar 92 Prozent der 30-49-Jährigen für Düsseldorf aus.

Auch als Startpunkt der Tour-de-France hat Düsseldorf erst kürzlich gezeigt, dass Weltveranstaltungen kein Problem sind. Die Tischtennis-WM und die Triathlon-Europameisterschaften fanden dieses Jahr in Düsseldorf statt – beim nötigen Know-How und der Erfahrung im Umgang mit Sportevents auf Weltbühne gibt es also keine Bedenken. Und für Fußball zeigen die Düsseldorfer mehr Begeisterung als für Radsport und Co.

Das Stadion ist modern und den Anforderungen gewachsen. Etwaige weitere Verbesserungen wurden dennoch, mit einem Budget von 3,5 Millionen Euro, bereits vom Stadtrat bewilligt. Vorstandschef Robert Schäfer dazu:

Das Stadion schreit geradezu nach einem solchen Turnier.

 

Quelle: rp-online

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.