Die vier absurdesten Verschwörungstheorien und wie sie entstanden

Von Echsenmenschen und Mondnazis – wir alle kennen Verschwörungstheorien. Während manche plausibel scheinen und manche garkeine sind, gibt es auch jene, die zu absurd scheinen um überhaupt Anhänger zu haben. Doch man wird immer eines besseren belehrt.

 

1. Der Mond ist nicht real

Was:

Der Klassiker ist diesmal nicht die gefälschte Mondlandung – nein, stattdessen sind eine ganze Reihe Menschen davon überzeugt, dass der Mond nicht existiert. Okay, nur einige wenige. Es gibt allerdings subtile Unterschiede in der Auslegung. Manche glauben, was wir als Mond kennen sei eine Projektion. Wieder andere meinen, der wahre Mond werde nur von einer Projektion verdeckt. Das Ergebnis bleibt das gleiche: Wir alle wurden getäuscht.

Warum:

Quellen für diesen Mythos lassen sich nur schwer finden. Während einige Verschwörungstheorien plausibel genug sind um diskutabel zu sein, und wenn nur als Gedankenexperiment, sind einige wie diese so absurd dass man sich nur der Lächerlichkeit preisgeben würde. Das hält nicht alle ab, und es lassen sich verschiedene Variationen dieser Theorie finden; beispielsweise auf whobuiltthemoon.com.

 

2. Neuschwabenland

Was:

Neuschwabenland ist eine 600.000qm große Region am Südpol. 1939 wurde Neuschwabenland von der Antarktisexpedition des deutschen Reiches benannt und erforscht. Nun soll sich 1945 die deutsche Elite nach Neuschwabenland zurückgezogen haben – und seitdem der Eroberung widersetzen. Möglich sei das aufgrund von heißen Quellen, die Wärme und Energie liefern.

Warum:

Mögliche Gründe für das Auftauchen einer solchen Verschwörungstheorie sind breit gefächert. Die Romantisierung des deutschen Reiches spielt dabei definitiv eine Rolle, und die wenigen die tatsächlich daran glauben scheinen von der Unmöglichkeit einer deutschen Niederlage überzeugt. Größtenteils wird diese Verschwörungstheorie aber nur ironisch referenziert.

 

3. Hollow Earth

Was:

Die hohle Erde ist mittlerweile bekannt. Die Erde sei hohl und das Innere über große Öffnungen an den Polen erreichbar. Die Erdkruste ist durchzogen von Tunneln und Stollensystemen. In der hohlen Erde ist eine Sonne – und Nazis. Denn die wird man nicht mehr los.

Warum:

Nazis, Sonnen und Co. mal außen vor – der Ursprung dieser Verschwörungstheorie ist im Gegensatz zu vielen anderen nicht nur das Machwerk eines wildgewordenen Idioten. Der Grund warum sie sich so langlebig zeigt, ist die Tatsache dass historische Personen aufgrund von Fehlkalkulationen zu der Annahme gelangt sind, die Erde müsse hohl sein.

 

4. Echsenmenschen regieren die Welt

Was:

Puh… Echsenmenschen regieren die Welt.

Warum:

Echsenmenschen sind bekannt durch den Verschwörungstheoretiker David Icke. Warum es sich so lange hält? Weil es leicht zu glauben ist. Wenn ich glaube dass humanoide Reptilien die Welt regieren, und diese ihre Form ändern können und intelligent sind, dann erfordert das nur eine minimale Anpassung meiner Realitätswahrnehmung – alles Andere ist schon erledigt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.