Bonn – Elf Jahre Gefängnis für Vergewaltiger

Ein abgelehnter Asylbewerber wurde angeklagt, ein junges Paar beim Zelten überfallen, und die 23-jährige Frau vergewaltigt zu haben. Der Angeklagte bestritt bis zuletzt seine Schuld.

Der 31-jährige Täter, Eric X., wurde nun zu einer Haftstrafe von elf Jahren und sechs Monaten verurteilt. Diesen Donnerstag prüfte das Bonner Landesgericht den Fall, und sah die Schuld des Angeklagten als erwiesen an. Der Fall sorgte Deutschlandweit für Schlagzeilen, auch wegen der Brutalität der Tat.

Trotz erdrückender Beweislast und sichergestellten DNA-Proben bestritt der Angeklagte bis zum Ende des Prozesses seine Schuld. Mehrmals fiel er dem Gericht wegen aggressivem Verhalten auf, betitelte die junge Frau beispielsweise als “Prostituierte”. Eric. X wurde in einem psychiatrischem Gutachten für schuldfähig befunden.

Die beiden Opfer sagten unter Ausschluss der Öffentlichkeit aus. Die junge Frau, Studentin, habe geistesgegenwärtig reagiert, ihren Freund beschworen die Polizei zu rufen und sein Messer wegzustecken.

 

Quellen:

rp-online

spiegel.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.